:: Fotografie :: Outdoors ::

Diverses

Zu Fuss quer durch die Scheiz

Im September 2012 bin ich zu Fuss vom Bodensee an den Gernfersee gewandert. Auf der Seite http://querdurchdieschweiz.bigler.ca findest du Berichte, Fotos und Routenpläne der 26 Etappen, die mich auf 580km und 26’000 Höhenmetern durch unser wunderschönes Land geführt haben.


Unentdeckt Erlebnisfotografie

Nun ist es soweit, ich darf mein neues Fotografie-Label vorstellen: Unentdeckt Erlebnisfotografie. Unter diesem Label werde ich von nun an Dienstleistungen im Bereich Outdoor, Natur, People, Hochzeiten und Events anbieten.

Unentdeckt können Momente des alltäglichen Lebens und speziellen Anlässen sein. Meine Passion ist es diese Momente für dich zu verewigen.

Unentdeckt können Details in der Natur oder um uns herum sein. Mit dem richtigen Auge und Timing können diese Details festgehalten werden.

Unentdeckt können Landschaften und Regionen sein. Mit Hingabe kann ich dir diese unbekannten Plätze fotografisch zeigen.

Viel Spass beim Erkunden der Webseite und des übersichtlichen Portfolios.
image


Birth of a Book

Sollte ich mal ein Buch schreiben, möchte ich dass es so kunstvoll gedruck und gebunden wird wie im Video von Glen Milner gezeigt…

Birth of a Book from Glen Milner on Vimeo.


Endlich :) Neues Album von Sigur Ros…

Sigur Rós – Ekki múkk from Sigur Rós on Vimeo.


Yosemite in HD

Das Projekt „Project Yosemite“ von Sheldon Neill und Colin Delehanty hat zum Ziel den Leuten den Yosemite National Parc in einer ganz neuen und „extremen Art“ zu zeigen. Mit ihrem Erstling „Yosemite HD“ ist den beiden das auf sehr eindrückliche Weise gelungen:

Perfekt untermalt wird das Timelapse Video vom Sound von M83 („Outro“ vom Album „Hurry Up, We’re Dreaming). Da mich der Sound dieser Band extrem faziniert hat beim Reinhören, gibts als Bonus noch zwei Tracks:



Gefunden bei Laughing Squid


ISS calling…

Leser dieses Blogs wissen um meine Schwäche für Timelapse-Videos… Nun ist mir eines der sehr speziellen Art unter die Augen gekommen: Michael König hat aus Aufnahmen der ISS-Crew (Originalmaterial) einen 5-minütigen Film zusammengestellt, der Gänsehaut aufkommen lässt. Beim Anblick dieser surreal erscheinenden Aufnahmen wähnt man sich wirklich hoch oben über unserem Planeten. Die minimalistische Musik von Jan Jelinek untersteicht diese Atmosphäre perfekt.

Vorhang auf:

Earth | Time Lapse View from Space, Fly Over | NASA, ISS from Michael König on Vimeo.


Sommerliches München

→ FOTOS

Dieses Weekend wurden die Wanderschuhe gegen die Sneakers getauscht. Ziel der Mission: Erkunden von München :) Und was wir wettermässig für ein Weekend erwischten..der Sommer zeigte sich nochmals von seiner schönsten Seite und brachte uns heisse Tage für die Erkundung dieser lässigen Stadt. Um euch eine Idee zu geben, was man alles machen kann in rund 2.5 Tagen findet ihr unten eine kurze Zusammenstellung unseres „Stadtrundganges“ :)

Am Freitag reichte es wegen der etwas verspäteten Anreise leider nicht mehr für sehr viel, wir entschieden uns einen Abendspaziergang mit Besuch des Hofbräuhauses zu machen. Drinnen mega laut, im lauschigen Biergarten sehr schön, das Essen ist empfehlenswert.

Der Samstag begann mit einem langen Spaziergang im Englischen Garten inkl. Sonnenbaden am Eisbach (Nomen est Omen, das Wasser ist wirklich sehr kalt). Danach wagten wir uns in die Innenstadt für einen Spaziergang durch die Fussgänger-Zone und etwas shopping.  Zum Abschluss des Tages genossen wir noch die Aussicht vom Olympiaturm und gönnten uns einen Filmabend im Openair-Kino gleich auf dem Olympiagelände.

Am Sonntag wollten wir uns einmal wie Gladiatoren fühlen und besichtigten die eindrückliche Allianz-Arena des FC Bayern. Es muss schon ein unheimliches Gefühl sein, wenn man die Spielertreppe hochkommt und einem rund 60’000 Leute entgegenjubeln. Danach gings wieder zurück in die Stadt und auf zum Schloss Nymphenburg. Man könnte schon sagen, dass die Bayern damals ein wenig Grössenwahn gehabt haben, so unglaublich gross wie dieses Schloss und der zugehörige Park ist ;-) Die Anlage ist wunderschön und lädt zum Flanieren ein. Als Abschluss des Tages gönnten wir uns einen Besuch im Botanischen Garten (Gleich beim Schloss).. wow :) Besonders zu empfehlen ist das Gewächshaus mit seinen exotischen Pflanzen.

Die Anreise mit dem Zug von Zürich aus ist problemlos (ausser es gibt gerade eine Streckensperrung, dann kommt man noch in den Genuss von viel deutscher Landschaft wenn der Zug umgeleitet wird). Auch das Herumkommen in München mit den öffentlichen Verkehrsmitteln funktioniert super, das U- und S-Bahn netz sind gut ausgebaut.

Fazit: Ein Besuch von München lohnt sich nicht nur des Bieres wegen :) Es ist eine wunderbar abwechslungsreiche und spannende Stadt, die Kultur und Moderne kombiniert. Also: Gerne mal wieder :)


Uusrüschtig wiä ufara Mondlandig…

Unsere beiden Lieblinge aus den Bündner Bergen haben wieder zugeschlagen :-)

Gefunden bei: www.indenbergenistfreiheit.ch

Übrigens hat Ueli Steck den Steinböcken danach geantwortet auf das obige Video:
http://www.youtube.com/watch?v=nMHnKzQDl78&feature=watch_response
Und die beiden ihm wiederum :-)
http://www.youtube.com/watch?v=_JbBIOPfdLY&feature=watch_response


Rocket Science

Schon mal „on board“ einen Space Shuttle Start miterlebt? Wenn nicht kann ich euch das Video des Vimeo Users Northern Lights sehr ans Herz legen. Er hat aus den offiziellen NASA Videoaufnahmen  des allerletzten Starts der „Endeavour“ einen sehr mystisch anmutenden Film zusammen geschnitten.  Besonders die Rückkehr der Boostertanks bietet spezielle Momente. Irgendwie fühlt es sich an, als wäre man live mit dabei im Shuttle *schauder*..

Da der Film im verhältnis zur Höhe relativ breit ist, sollte er im Fullsrceen-Modus angeschaut werden..


Die Erde lebt

Eindrücklich hat uns die Erde letzte Woche wieder einmal gezeigt, was wirklich in ihr steckt, als in Island der Vulkan Grmimsvötn ausgebrochen ist. Die Aschewolke war dieses mal nicht ganz so prominent in den Medien vertreten wie jende des Eyjafjallajökull vor knapp einem Jahr, aber nicht minder beeindruckend wie das Video von Jon Gustafsson zeigt:

Volcanic Eruption in Grimsvotn, Iceland May 21 2011 from Jon Gustafsson on Vimeo.


Sterne Deluxe

Es gibt Dine die machen einflach glücklich  – wie zum Beispiel das Timelapse Video von Terje Sorgjed.

Was er in einer Woche zu Stande gebracht hat, verschlägt einem schlicht und einfach den Atem: In dieser kurzen Zeit machte er in der Region des Spanischen Berges „El Teide“ wundervolle Zeitraffer-Aufnahmen, die eines grossen grossen Lobes verdienen und einfach nur schön sind.. Die Szene ab 0:32 ist besonders interessant: Laut seiner Beschreibung hat es Mitten in der Nacht einen Sandsturm gegeben, während dem man von blossem Auge den Himmer nicht mehr erkennen konnte. In der Langzeitbelichtung hat er aber eine ganz besondere Stimmung hervorgerufen. Geniesst am besten selbst:

The Mountain from Terje Sorgjerd on Vimeo.


San Francisco – Paris mit Warpspeed

Lust mal schnell von SF nach Paris zu fliegen in 2 Minuten? :-)
Nate Bold
machts möglich: Timelapse auf einem neuen (Flug-)Level. Rund 2500 Fotos waren nötig um uns dieses Erlebnis näherzubringen, inkl. Aurora Borealis. Meiner Meinung nach Absolut gelungen..

SF to Paris in Two Minutes from Beep Show on Vimeo.


4:00 Minuten kalte Stille

Bart van der Gaag zeigt in seinem wunderschönen Video „Two Fifty Three Kelvin“ den Winter von der düstern und melanchonischen Seite… Gefilmt in der winterlichen Stille von Schweden, untermalt mit Musik von Armand Amar & Lévon Minassian. Für mich ein sehr gelungener Kontrast zur sonnigen Herrlichkeit, die wir am Winter doch auch so lieben.

Two Fifty Three Kelvin from Bart van der Gaag on Vimeo.


Es ist nie zu spät…

Der Kurzfilm „Out of Sync“ zeigt einen Ausschnitt aus dem Leben eines Päärchens, dessen Ehe kurz vor dem Zerbrechen ist.. Ein Mann verlässt sein Haus, nur um festzustellen was er da alles hinter sich lässt. Gibt es überhaupt noch etwas, was diese Ehe retten kann..?

Der Film besitzt eine ganz spezielle machart: Am Anfang des Kurzfilm sind Bild und Ton getrennt. Das wirkt auf Anhieb verwirrend, zwingt einem aber genauer hinzuhören und hinzuschauen.

Out of Sync from De Beeldbrigade on Vimeo.

Mehr Infos zum Kurzfilm gibts auch auf der offziellen Website von „Out of Sync“


Hört zu..bevor es zu spät ist.

Manchmal braucht es nicht viel um unsere Gedanken anzuregen. Und genau das tut der Regisseur Ayz Waraich mit seinem Kurzfilm This Place I Hurt to Be
Das kurze Kunstwerk ist so ausgelegt, dass sich jeder sehr gut seine eigenen Gedanken dazu machen kann und soll.. ich finde Ayz‘ eigene Interpretation sehr schön: Hört zu..bevor es zu spät ist. Genau das drückt der Film für mich aus…

THIS PLACE I HURT TO BE from Ayz Waraich on Vimeo.

Gefunden bei Orangetopic.


Die spinnen, die Isländer :-)

Dass die Isländer ein wenig ein spezielles Völkchen sind kann ja schon sein – aber sympatisch sind sie alleweile und an Ideenreichtum kaum zu schlagen. So werden von „Inspired by Iceland“ (vermutlich das offizielle Isländische Tourismus Marketing Organ) regelmässig Videos aufs Netz gestellt, welche einem Island schmackhaft machen sollen.. und auch machen :) Also wenns auf Island so zu und her geht wie in folgendem Video, dann auf nach Island :)

Inspired by Iceland Video from Inspired By Iceland on Vimeo.

Da können eHeinz von Schweiz Tourismus und seine Freunde Sergio, Benoît und Beat der SBB gerade einpacken…


Eyjafjallajökull Timelapse – Eine neue Sicht auf den Vulkan

Da ich selbst im Moment nicht so ift in den Bergen bin wie gewünscht und euch doch ein wenig mit frischen visuellen Eindrücken vorsorgen möchte, gibts hier mal wieder einen Hinweis auf ganz spezielle Aufnahmen..

Nach den tagelangen Luftraumsperrungen ist uns der Vulkan Eyjafjallajökull allen geläufig. Auch bildlich kann man ihn sich dank der Medienpräsenz einigermassen vorstellen. Der Vulkan hat viel Ärger in Europa und auch Leid (vor allem bei der lokalen Bevölkerung) hervorgerufen. Trotz dieser negativen Vorzeichen bleibt es schlussendlich die Natur, die hier ihre Kraft zeigt. Und auch Ihre Schönheit… Der Filmemacher und Fotograf Sean Stiegemeier zeigt mit eindrücklichen Zeitrafferaufnahmen die fast unwirklichen Geschehnisse rund um den Eyjafjallajökull. Untermalt werden diese Aufnahmen vom Song „Kolniður“ ab dem ersten Soloalbum von Jónsi (Sänger von Sigur Rós):

Iceland, Eyjafjallajökull – May 1st and 2nd, 2010 from Sean Stiegemeier on Vimeo.

Das Video ist in Full-HD noch eindrücklicher. Dazu einfach den obigen Link anklicken.