:: Fotografie :: Outdoors ::

Freeride

Freeride Training Andermatt

→ Fotos

Also, eigenltich wollte ich im Titel ja nicht so ein neudeutsches Wort gebrauchen .. aber Tiefschnee fanden wir nun wirklich keinen an diesem Weekend ;-) Aber macht nix: Gruppe stimmt, Wetter stimmt, Bergführer tip top, beste Voraussetzungen also für zwei lehrreiche Tage im Schnee.

Bergführer Martin Beeler von der Alpinschule Tödi erklärte uns während zwei Tagen wie man seine Skis richtig „bedient“ und führte uns auf abwechslungsreichen Abfahrten vom Gemsstock nach Andermatt hinunter. Merci Martin!
Die Bedingungen waren manchmal schon hart, schon gar holprig, dafür auch umso herausfordernder und lehrreicher! Schwitzen inklusive: Oben wars doch ziehmlich frisch, unten dann frühlingshaft warm, was auch für ordnetlichen Durst sorgte ;-)

Des Abend sorgte sich das Team des Hotels Rössli in Hospental um unser leibliches wohl und verschönerte somit unsern Aufenthalt in der Region :)

 


Tiefschnee satt in Davos

→ FOTOS

Gibts einen bessern Winter als diesen mit dem vielen Schnee, um zu lernen wie man sich mit Skiern im Tiefschnee bewegt? Wahrscheinlich nicht, und so verbrachte ich die letzten vier Tage mit der Alpinschule bergpunkt in Davos. Fazit: Herrliches Wetter, super Schnee, Fahrspass ohne Ende und eine tolle Gruppe.

Bergführer und Schneesportlehrer Bruno Wyss schulte uns (eine Gruppe von 8 Leuten) während dieser Zeit im Tiefschnee. Durch seine lockere Art und  gute Laune machten das Lernen und Fahren gleich doppelt Spass :) Unter seiner Fachkundigen Leitung haben wir viele wunderschöne Varianten-Abfahrten rund um Davos erkundet. Und durch seine gezielten Analysen und Korrekturen kam jeder von uns ein gutes Stück weiter mit seinen Fähigkeiten im Tiefschnee. Ein grosses Dankeschön an Bruno und natürlich an meine Gschpänli, es waren coole Tage!

Die Fotos erzählen den Rest :)


Freeride Grundkurs Andermatt (mit Berg+Tal)

→ FOTOS

Im Unterland herrscht Frühling..und ich besuche einen Freeride-Kurs zur gleichen Zeit? Die wohl spannendste Frage an diesem Weekend war wohl, ob sich denn noch irgendwo in den Bergen für Anfänger fahrbarer Tiefschnee finden würde?

Und wie er sich fand.. Andermatt selbst war zwar fast schon grün, aber oberhalb von ca. 2400m lag neben der Piste doch recht angenehmer Schnee, denn man auch als Freeride-Neuling (mit dem einen oder andern Fluch) meistern konnte. Dies nicht zuletzt wegen der fachkundigen und überaus geduldigen Instruktion von Bergführer Manuel Gilgien (Alpinschule Berg+Tal). Er hat uns die beiden Tage mit seinem lockeren Umgang zum Vergnügen gemacht, dabei aber ganz und gar nicht vergessen dass wir natürlich nicht zur puren Erholung sondern zum Lernen angereist waren.. und so konnte jeder Teilnehmer am Schluss der zwei Tage  mit Freude durch den Tiefschnee fahren. Nun heissts üben üben üben … :-)

Da ich während den Fahrten im Teifschnee zu beschäftigt mit mir und meinen Skiern war, gibts leider nicht viele Actionbilder, dafür umso schönere Erinnerungen an den blauen Himmel und die Sonne :-) An dieser Stelle noch mal herzlichen Dank an Mänu für seine Geduld und fachkundige Betreuung.. und natürlich an euch liebe Kurs-Gschpöönli, äs isch cool gsi mit eu :-)